Suche

Aktuelles

Neues und Interessantes aus DREI AM MAIN.

Neue Kommunikationstafel am Spielplatz in den Mainanlagen

Die Tafel mit 66 METACOM Symbolen soll die Kommunikation auf dem Spielplatz sowohl für nichtsprechende Kinder wie auch für Menschen mit wenig Deutschkenntnissen erleichtern.

Gemeinsam über die Tafel kommt man ins Gespräch übers Schaukeln, kann Konflikte beilegen oder ein Fangspiel initiieren. 

Mit dieser neuen Ergänzung möchten wir sicherstellen, dass der Spielplatz für alle zugänglich und inklusiv ist. Jedes Kind hat das Recht, sich auf dem Spielplatz wohl und verstanden zu fühlen, unabhängig von seinen individuellen Bedürfnissen.

Die Tafel wurde auf Initiative des Selbsthilfeverein Angelman e.V. erstellt. Ein Verein von Eltern für Eltern, deren Kinder mit dem Angelman-Syndrom geboren wurden.

Ein großes Dankeschön an die Initiatorin Dorothea Zöller, die durch ihre Mitgliedschaft beim Verein Angelman e.V. die kostenfreie Kommunikationstafel ermöglich hat.

Beitrag erstellt: 17. Mai 2024

Gefahren durch klimakranke Bäume

Dürrephasen nehmen durch die Klimakrise zu und schädigen den Wald. 

Damit steigt die Gefahr durch herabfallende Äste und umfallende Bäume

Deshalb: 

  • Seien Sie beim Waldbesuch besonders aufmerksam und schauen Sie auch nach oben in die Baumkronen. 
  • Achten Sie auf absterbende Bäume und meiden Sie deren Nähe.
  • Insbesondere bei Wind können sehr gefährliche Situationen entstehen. 

Beitrag erstellt: 16. Mai 2024

Tourismus-Saisoneröffnung am 30. März 2024

Das Team der Tourist Information DREI AM MAIN lädt Sie zum Start der neuen Saison 2024 ein!

Es geht wieder los! Am Ostersamstag, 30. März 2024, eröffnet die Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN die Tourismus-Saison 2024 und das Team lädt alle Gäste und Interessierte auf den Engelplatz in Miltenberg ein.

Informieren Sie sich von 10 – 13 Uhr an dem Infostand der Tourist Information über die besten Ausflugsziele, Aktivitäten, Veranstaltungen und Geheimtipps für die kommende Saison und lassen Sie sich inspirieren. Freuen Sie sich auf eine kleine Osterüberraschung – nur solange der Vorrat reicht.

Genießen Sie einen stimmungsvollen Vormittag mit der Rock-, Pop- & Country-Sängerin Sandra Madison Roth und stoßen Sie mit uns auf einen erfolgreichen Start in die touristische Saison 2024 an. Mit einem leckeren Glas Secco in der Hand lässt es sich genüsslich über den Wochenmarkt (von 8 bis 13 Uhr) schlendern. Gemütliche Liegestühle laden zum Verweilen ein.

Da macht der Wocheneinkauf doch gleich noch mehr Spaß. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Beitrag erstellt: 21. März 2024

Miltenberg, Bürgstadt und Kleinheubach beteiligen sich an der „Earth Hour“ 2024

Mit der Earth Hour fordern Menschen, Städte und Unternehmen weltweit mehr Einsatz für den Klimaschutz. Sie schalten dafür am Samstag, 23. März, um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht aus, um so ein Zeichen zu setzen.

Miltenberg, Bürgstadt und Kleinheubach sind auch in diesem Jahr dabei und schalten eine Stunde lang die Beleuchtung von öffentlichen Gebäuden und an öffentlichen Plätzen ab. Außerdem wird die Straßenbeleuchtung reduziert.

Beitrag erstellt: 21. Februar 2024

Die Tourist Information DREI AM MAIN wird auf Tripadvisor empfohlen

Die Tourist Information DREI AM MAIN wurde auf Tripadvisor von 47 Reisenden als „Ausgezeichnet“ bewertet und hat die Auszeichnung „Travellers‘ Choice 2023“ erhalten.

Beitrag erstellt: 30. Januar 2024

Die neue Broschüre "StadtverFührungen 2024" ist da - dieses Jahr im neuen Design.

Lerne die Geschichte von Miltenberg und Bürgstadt kennen.

Egal ob eine Nachtwächterführung, eine klassische, kulinarische, Wein- oder Kinderführung – unsere Gästeführer zeigen Ihnen die  schönsten Plätze und nehmen Sie mit auf Zeitreise.

Gerne begrüßen wir Sie auch exklusiv als Gruppe. Buchen Sie hierzu online die Stadtführung Ihrer Wahl zum Wunschtermin.

Hier können Sie gerne durch die Broschüre blättern.

Beitrag erstellt: 21. Dezember 2023

Verabschiedung von zwei Gästeführer*Innen der Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN

Der 2. Bürgermeister von Miltenberg Klaus Wolf verabschiedete die Gästeführerin Judith Herweg und den Gästeführer „Weinerlebnis Franken“ Peter Meisenzahl nach langjährigem Einsatz für die Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN.

Die beiden waren seit 25 Jahren bzw. mit über 1000 Führungen im Einsatz und haben einen wertvollen Beitrag zur touristischen Entwicklung von Miltenberg & Bürgstadt geleistet.

Dank ihrer Leidenschaft für die beiden Orte und den Wein sowie ihrer Fähigkeit, Informationen auf unterhaltsame Weise zu vermitteln, hatten zahlreiche Gäste unvergessliche Erlebnisse.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen euch alles Gute.

Beitrag erstellt: 1. Dezember 2023

Erneut Barrierefreiheit geprüft

Die Barrierefreiheit der Tourist-Information Miltenberg wurde zum zweiten Mal von „Reisen für Alle“ geprüft. 

Wir sind damit eine von nur drei Tourist-Informationen im Spessart und eine von nur zwei Tourist-Informationen im Odenwald, die das „Barrierefreiheit geprüft„-Siegel zuerkannt bekommen haben. 

Informationen zur Barrierefreiheit in unserer Tourismusgemeinschaft haben wir hier zusammengestellt. 

Beitrag erstellt: 29. November 2023

Ortsskizze aus Miltenberg von Jürgen Neumann

Im Rahmen der wöchentlichen Dokumentarfilmreihe „Zwischen Spessart und Karwendel“ vom Bayerischen Rundfunk war der Autor Jürgen Neumann wieder mit seinem Block und Stift unterwegs. Diesmal hier bei uns in Miltenberg und Umgebung.

Während seines Aufenthalts durfte auch ein Besuch der Reederei Henneberger sowie der größten Whisky-Destillerie in Deutschland „St. Kilian Distillers“ nicht fehlen. 

Hier geht es zum Videobeitrag.

Beitrag erstellt: 13. November 2023

Brotsommelier Volker Mayer in Aktion

Der Bayerischer Rundfunk zu Besuch beim Miltenberger Brotsommelier

Brot ist das beliebteste Lebensmittel in Deutschland. Meist allerdings als neutrale Sättigungsbeilage. Zu zeigen, dass Brot in der richtigen Kombination geschmacklich noch viel mehr kann, ist die Mission des Miltenberger Brotsommeliers Volker Mayer.

Hier geht es zum Videobeitrag.

Beitrag erstellt: 13. November 2023

SpezlCamp mit Bayern Tourismus

Die #BayTM hat im Rahmen des #spezlcamp 10 Creator*innen zu einem 3-tägigen Event nach Churfranken eingeladen. Dort haben sie nicht nur die einzigartige Region, sondern auch die vielfältige Kulinarik, Kultur- und Naturvielfalt kennengelernt.               

Sie besuchten u.a. das Weingut Stich in Bürgstadt und die Brauerei Faust in Miltenberg, haben einen kulinarischen Rundgang durch Miltenberg gemacht, einen Fledermauskasten gebaut und im Wald aufgehängt und den Weg vom Korn zum fertigen Brot verfolgt und dabei festgestellt, dass Produkte regionaler Herkunft keine weiten Wege zurücklegen müssen.

Wir bedanken uns herzlich bei den Bayern-Botschafter*innen, dem Tourismusverband Franken e.V., Tourismusverband Spessart-Mainland e.V. und Churfranken e.V. für die großartige Unterstützung!

Beitrag erstellt: 13. November 2023

Netzwerktreffen "Frankens junge Touristiker*Innen" in Miltenberg

Der fränkische Tourismus lebt von seinem Netzwerk. Seit Anfang 2019 wird der Netzwerkgedanke im fränkischen Tourismus auch von jungen Touristiker*innen verfolgt.

Auf Initiative von Sophia Papadopoulos werden regelmäßig Treffen für Angestellte von Tourismusorganisationen abgehalten.

Am 26. Oktober 2023 waren die „Frankens junge Touristiker*innen“ zu Gast bei der Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN in Miltenberg.

Diesmal haben Michael Seiterle vom Tourismusverband Spessart-Mainland e.V. und Lukas Schmidt vom Tourismusverband Franken e.V. informative Vorträge gehalten.

Im Anschluss wurden zudem über aktuelle Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Gewinnung von Mitarbeitern bzw. Nachwuchsförderung diskutiert.

Beitrag erstellt: 13. November 2023

Eröffnung des Geotops des Jahres 2023

Der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald zeichnete dieses Jahr die Steinbruchlandschaft Haag bei Miltenberg als Geotop des Jahres 2023 aus – ein Ort mit besonderer geologischer und geschichtlicher Bedeutung.

Die feierliche Auszeichnung mit anschließender geologische Führung fand an der Haagsaussicht statt.

Ein herzliches Dankeschön an die Geschäftsführerin des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald Dr. Jutta Weber, die stellvertretende Landrätin Monika Wolf-Pleßmann und alle Beteiligten. 

Beitrag erstellt: 13. November 2023

Sie ist wieder da! Unsere "Gute Schokolade"

Die Gute Schokolade ist ein Fairtrade Produkt der Kinder- und Jugendinitiative Plant for the Planet. Der Name der Guten Schokolade ist ein Versprechen: Hier tut jedes einzelne Stück im wahrsten Sinne etwas Gutes – von neuen Bäumen bis hin zu fairen Löhnen. Denn pro 5 verkaufte Tafeln wird ein neuer Baum gepflanzt. Noch dazu schmeckt sie super-lecker.

Ab sofort gibt’s die limitierte Miltenberger Sonder-Edition von „Die Gute Schokolade“ mit exklusiver Zeichnung von Künstlerin Rita Stern.

Zu kaufen gibt es die „Gute Schokolade“ in folgenden Geschäften in Miltenberg:
– Weltladen Miltenberg
– Arnold Mode e.K.
– Steinwinter Fashion
– Mode Oehmann
– Optik Niendorf
– No4 Conceptstores
– Select Miltenberg
– Tutto Miltenberg
– Tragbar Jungs Mädchen
– Mayers Bäck
– Buchhandlung Cassa Rossa
– Der Bäcker Bundschuh
– Tourist Information am Engelplatz @visitmiltenberg

Beitrag erstellt: 03. November 2023

Die Fränkische Weinkönigin ist Deutsche Weinkönigin geworden!

Eva Brockmann hat es geschafft: Die sympathische Haibacherin konnte am 29. September Jury und Publikum mit Witz und Wissen von sich überzeugen. 

Sie ist jetzt die 75. Deutsche Weinkönigin. 

Die Redaktion von erlebe.bayern hat einen Tag mit Eva Brockmann verbracht. 

Über die Wahl hat www.infranken.de berichtet.

Beitrag erstellt: 09. Oktober 2023

Stadt – Wein – Fluss | Eine Führung rund um Milten­bergs Wein- und Stadt­ge­schichte

Was erwartet die Gäste bei dieser kurzweiligen und unterhaltsamen Führung durch Miltenberg? 

Die Kollegen von Spessart-Mainland haben den „Selbstversuch“ gestartet und ihre Erfahrungen in einem Blog zusammengefasst. 

Ihr Fazit: Perle am Main und bester Frankenwein – könnt’s denn schöner sein?

Beitrag erstellt: 02. Oktober 2023

BEREIT FÜR DIE MINUTEN DER WAHRHEIT?

Am Freitag ist es so weit: In Neustadt an der Weinstraße findet im Rahmen einer Fernsehsendung des SWR die Wahl zur Deutschen Weinkönigin statt.

Mit im Rennen ist Eva Brockmann, die als Fränkische Weinkönigin bei über 400 Veranstaltungen und Terminen bewiesen hat, mit wieviel Charme, Herz und Fachwissen sie unsere Weinregion präsentiert.

Für den Sprung auf den höchsten deutschen Thron reicht das aber nicht. Sie braucht dafür die Unterstützung aller Fans aus Franken und Bayern, denn die Wahl wird in wenigen  Minuten per Onlinevoting entschieden.

Daumen bewegen statt Daumen drücken ist also angesagt!

Die Sendung läuft am 29.09. ab 20.15 Uhr im SWR Fernsehen. Unter www.meinswr.de kann gegen Ende der Sendung (ca. 21.45 Uhr) jeder seine Stimme für Eva abgeben.

Beitrag erstellt: 26. September 2023

Tourist Information der Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN erhält erneut i-Marke des DTV

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat die Tourist Information der Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN in Miltenberg erneut offiziell mit der i-Marke, einem deutschlandweit anerkannten Qualitätssiegel für Tourist Informationen, ausgezeichnet. 

Vergeben wird das Siegel vom DTV, der neben vierzehn zu erfüllenden Mindestkriterien, wie unter anderem dem Erscheinungsbild der Tourist Information außen und innen, der räumlichen Ausstattung, der Beratung und dem Service am Counter auch das Leistungsangebot, den Grad der Digitalisierung, das Qualitätsbewusstsein sowie weitere insgesamt 54 Kriterien prüft.

Die Tourist Information der Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN darf nun weitere drei Jahre mit der i-Marke werben und erfüllt somit seit 2020 durchgängig die Qualitätsstandards für diese Zertifizierung.

Beitrag erstellt: 08. September 2023

10 Jahre „Miltenberg14Uhr“ mit kostenlosen Jubiläumsführungen

Das Tourismuskonzept „Miltenberg14Uhr“ feiert in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum –
10-jähriges Bestehen der Führungen in Miltenberg.

Seit einem Jahrzehnt begleiten die zertifizierten GästeführerInnen die Gäste durch die mittelalterliche Fachwerkstadt Miltenberg, die Museen sowie das Brauhaus Faust. Dabei teilen sie mit den Besuchern die spannende Geschichte, reiche Kultur und kulinarischen Genüsse.

Um dieses besondere Jubiläum zu feiern, werden in der Woche von Sonntag, 3. September 2023 bis Sonntag, 10. September 2023 um 14 Uhr kostenfreie Jubiläumsführungen angeboten. Dabei erfährt man von erfahrenen und leidenschaftlichen GästeführerInnen spannende Geschichten und Anekdoten.  

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird empfohlen, sich im Voraus anzumelden, um einen Platz auf den Führungen zu sichern. Anmeldungen bitte unter 09371 404 119 oder per E-Mail an tourismus@miltenberg.info, für das Brauhaus Faust bitte direkt unter 09371 971348 anmelden.

Das wechselnde Angebot findet man unter www.miltenberg14uhr.de

Über „Miltenberg 14 Uhr“ – Miltenberg 14 Uhr… jeden Tag ein Erlebnis!

„Miltenberg 14 Uhr“ heißt das Konzept, welches die Tourismusgemeinschaft DREI AM MAIN, die Museen der Stadt Miltenberg, das ortsansässige Brauhaus Faust und der Tourismusverband Churfranken e.V. ins Leben gerufen haben.


Tolle Thementage für Touristen und Einheimische

Das Angebot von „Miltenberg14Uhr“ ist in interessante Thementage eingeteilt. Montags geht es um „Kunstvolles und Spannendes“ im Museum Burg Miltenberg, am Dienstag und Donnerstag erfahren die Gäste „Geschichte und Geschichten“ bei einer Stadtführung durch die Altstadt. „Verstecktes und Alltägliches“ entdecken die Besucher dann am Mittwoch bei einer Führung durch das Museum Stadt Miltenberg, bevor am Freitag und Samstag „Bieriges und Handwerkliches“ im Brauhaus Faust erlebt werden kann. „Immer wieder anders“ heißt es dann am Sonntag, wenn die genannten Führungen im wöchentlichen Wechsel angeboten werden.


Täglich um 14 Uhr geht´s los

Treffpunkt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den genannten Angeboten ist, wo nicht anders angegeben, täglich um 14 Uhr entweder in der Tourist Information am Engelplatz oder direkt in den Museen. Lediglich das „bierige Brauerei-Erlebnis“, startet am Brauhaus Faust im historischen „Schwarzviertel“.

Die Preise der Führungen liegen bei 8 € pro Person für die Stadt- und Museumsführungen und
11,90 € pro Person für das Brauerei-Erlebnis.

Podcast mit Johannes Faust

Unsere Kollegen vom Tourismusverband Spessart-Mainland haben in ihrem Podcast „SpessartGebabbel“ Johannes Faust vom Brauhaus Faust in Miltenberg vorgestellt. 

Johannes Faust leitet seit über einem Vierteljahrhundert die Geschicke des Brauhaus Faust in Miltenberg. Er stammt nicht nur aus der Familie dieser traditionsreichen Privatbrauerei, sondern hat auch eine Ausbildung zum Brauer absolviert, bevor er Betriebswirtschaft und Marketing studierte. Im Gespräch gibt er Einblicke in die Vielfalt der Braukunst, die Bedeutung von Regionalität und bierige Schätze.

Das Brauhaus Faust ist die älteste Privatbrauerei im gesamten Rhein-Main-Gebiet und blickt auf eine spannende und wechselvolle Geschichte zurück, dessen Wurzeln bis zum 30jährigen Krieg zurückführen. Es klingt wie in einem großen Roman, wenn Johannes Faust von der Gründung durch einen Belgier, von Revolutionen und Auswanderungen erzählt, die die Brauerei im Laufe der Jahrhunderte miterlebt hat.

Heute steht die Brauerei auch dank der pfiffigen Kommunikation, einer durchdachten Marketingstrategie, vor allem aber aufgrund des Engagements der Mitarbeiter und dem Anspruch an höchste Qualität entgegen dem Trend gut da.

Johannes Faust erläutert im Gespräch nicht nur seine Erfolgsfaktoren, sondern gibt auch Einblicke in die Kunst des Bierbrauens und verrät, was er von dem „Craft-Bier-Boom“ hält. Er nimmt uns dabei mit auf eine Reise durch sein Brauhaus und seine Heimatstadt Miltenberg.

Außerdem erfahren wir, welche Raritäten des Brauhaus Faust zu bieten hat, was es mit der Schatzkapelle auf sich hat und wie man dort sein eigenes Bier brauen kann…

Das Brauhaus Faust im Internet: https://faust.de/

Weiteres über Tourismus, Freizeit, Touren und Veranstaltungen im gesamten Spessart und Mainviereck unter: spessart-mainland.de

Weitere Folgen zum SpessartGebabbel gibt es wie immer auch hier: spessartgebabbel.de

Die Reiseplanung kann starten!

Miltenberg, Bürgstadt und Kleinheubach sind sehr vielseitige Urlaubsziele.

Erlebe die schönsten Wander- sowie Fahrradwege, genieße bei unseren Gastronomen einen Glas Wein zu leckerem Essen oder tauche mit unseren Gästeführern ab in die Geschichte Miltenbergs. 

Hinzu kommt, dass Miltenberg und Bürgstadt nicht umsonst den Titel „Bayerischer Genussort“ tragen.  Ein Besuch unserer Genussanbieter wie dem Brauhaus Faust, der Häckerwirtschaften, der Churfrankenvinothek oder der Whiskey Destillerie der St. Kilian Distillers in Rüdenau lohnt sich!

Wer mehr Inspirationen braucht, kann sich gerne bei uns melden. 

Miltenberger Gästeführerin und Limes-Cicerone

Dorothea Zöller ist seit vielen Jahren Gästeführerin in Miltenberg und führt dort Gäste aus aller Welt nicht nur durch die Altstadt, sondern auch durch das Museum, die Burg und die Brauerei. 

Außerdem bietet sie Führungen durch die Whisky-Destille St. Kilian in Rüdenau an und ist darüber hinaus noch zertifizierte Limes-Cicerone und Natur- und Landschaftsführerin im Spessart.

Im Podcast SpessartGebabbel nimmt uns mit auf eine spannende 2000 Jahre lange Reise durch die Geschichte Miltenbergs. Sie erklärt, warum die Kelten überhaupt nicht amused waren, als die bösen Römer seinerzeit ankamen und uns platt gemacht haben und schlägt so den Bogen zu neuzeitlichen Baumankettern.

Wir lernen viel über die dunkle Zeit der Hexenverfolgungen, die auch in Miltenberg Spuren hinterlassen hat und erfahren, dass es – wie immer – auch damals vor allem um Macht und um Geld ging und wie man mit unerträglichen Männern, die nichts zu tun haben, umzugehen hat.

Hier geht es zur Folge.

Die größte Whisky Destillerie Deutschlands

Dort, wo vor einigen Jahren noch eine alte Kleiderfabrik stand, kamen ein Ire und ein Deutscher auf die Idee, eine Whisky-Destille aufzubauen und mit zwei schottischen Brennblasen auszustatten, die auf dem Kontinent ihresgleichen suchen.

Mario Rudolf, Master Destiller von Deutschlands größter Whisky-Destillerie „St. Kilian Distillers“, gibt im Podcast SpessartGebabbel während des Gesprächs faszinierende Einblicke in die Welt des Whiskys.

Er erklärt uns, wie Whisky entsteht, verrät, dass für jeden Whisky erst einmal ein Bier gebraut werden muss, in welcher Farbe der Whisky aus der Destille fließt und wie viel Einfluss das Fass, in dem er lagert, auf Qualität und Geschmack hat.

Wir erfahren, warum die Jungs von St. Kilian Fässer in alten Munitionsbunkern lagern, wie lange ein Whisky reifen muss, was der Begriff „Fassstärke“ bedeutet und was Bud Spencer und Terence Hill mit der ganzen Sache zu tun haben.

Hier geht es zur Folge 15.

Buntsandstein Geschichten mit Peter Mayer

Peter Mayer und seinem Team ist nicht nur die neue Buntsandstein-Ausstellung in Collenberg und der Buntsandstein-Erlebnisweg zu verdanken – er ist auch ein wahrer Kenner der wechselvollen Geschichten des prägenden Gesteins im Spessart.

Er erzählt im Podcast SpessartGebabbel, dass sein Impuls dabei die Sorge war, dass vieles von dem, was zur Blütezeit des Sandsteinabbaus im Südspessart passiert ist, in Vergessenheit geraten könnte. 

Dessen Anfänge reichen zwar bis in die Römerzeit zurück – aber zwischen 1870 und 1914 gab es einen regelrechten Sandstein-Boom.

In dieser Folge von SpessartGebabbel tauchen wir mit Peter Mayer in der Zeit der Steinbarone ein, erfahren, wo der Stein überall verwendet wurde, was ihn ausmacht, wie er transportiert wurde und wie eine ganze Region davon profitierte.

Hier geht es zur Folge 20.

Die fränkische Weinkönigin

Im Podcast SpessartGebabbel erzählt die fränkische Weinkönigin über Ihre Krönungszeremonien, die Faszination des Winzerberufs und den Frankenwein.

Eva Brockmann aus Haibach ist die 65. Fränkische Weinkönigin. Die Winzerin repräsentiert nun für ein Jahr weltweit den Frankenwein. Damit stellen wir in unserer Region im Spessart und am Main erstmals seit mehr als 50 Jahren wieder die Fränkische Weinkönigin.

Während ihrer Amtszeit wird sie etwa 400 Termine wahrnehmen und dem Frankenwein auf der ganzen Welt ein Gesicht geben. Was dieses Amt für sie bedeutet, welche Herausforderungen die Kandidatur mit sich brachte und warum die Krone auch eine Last sein kann – das verrät uns die Weinkönigin in dieser Folge des Spessartgebabbels.

Hier geht es zur Folge 19.

Jetzt online Tickets für die Schifffahrten kaufen

Schon gewusst? Man kann sich für die Schifffahrten auch ganz bequem online über die Website der Reederei Henneberger die Tickets kaufen. Einfach auf www.reederei-henneberger.info gehen, auf „Online-Tickets“ klicken und den Wunschtermin auswählen.

Die Rundfahrten von Miltenberg bis nach Freudenberg und zurück starten, am Karfreitag, 07. April 2023. 

Die Reederei Henneberger freut sich schon die Gäste an Bord begrüßen zu dürfen!

Neue Tafeln auf dem Kunstpfad

Auf dem Miltenberger Kunstpfad treten Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe des Miltenberger Johannes-Butzbach-Gymnasiums in den Dialog mit Werken der Literaturgeschichte.

Gemeinsam mit ihrem Deutschlehrer Jakob Link haben sie acht Tafeln gestaltet, die auf dem Kunstpfad von „3 im Wald“ angebracht wurden.

„Und die Welt hebt an zu singen, triffst du auf das Zauberwort“: Diesem für die Epoche der Romantik programmatischen Gedanken des Lyrikers Joseph von Eichendorff haben sich neun Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe des Miltenberger Johannes-Butzbach-Gymnasiums mit ihrem Deutschlehrer Jakob Link verschrieben, die in einem gemeinsamen Projekt in den Dialog mit Werken der Literaturgeschichte traten.

Die besondere Aufmerksamkeit der kreativen Schreiberinnen und Schreiber galt der Natur und ihrer bewussten Wahrnehmung, wobei sie damit eine Richtung einschlugen, welche in der Literatur keineswegs unbekannt ist:

Nicht nur in der Epoche der Romantik, sondern gleichsam eines roten Fadens durchwebt die Naturlyrik die verschiedensten Epochen und bildet damit ein sich bis in die moderne Welt des 21. Jahrhunderts erstreckendes Kontinuum, wobei Flora und Fauna immer wieder zu Refugien inmitten einer Zeit werden, die das Verlangen nach einer – wenn auch nur temporären – Flucht von den Lasten des Alltags aufkommen lässt.

Die Miltenberger Schülerinnen und Schüler folgten dabei der These Eichendorffs, dass sich eine ungeahnte Perspektive auf Welt und Zeit eröffnet, wann immer die Begegnung mit dem „Zauberwort“ stattfindet. Die Literatur regt zur bewussten Wahrnehmung der umgebenden Natur und zur Deutung ihrer Symbolik an, womit die Werke der Gymnasiast*innen, bei deren Gestaltung sie sich an Schlaglichtern der Literaturgeschichte orientiert und diese auf ihre je eigene Weise kreativ ausgelegt und weiterverarbeitet haben, gleichsam Schlüssel zu neuen Blickwinkeln auf Umwelt und Leben sind und besonders vor dem Horizont des gegenwärtigen Zeitgeschehens einmal mehr die Bedeutung des Ruhepols Natur unterstreichen.

Der Miltenberger Kunstpfad macht somit Naturlyrik unmittelbar an ihrem Ursprung erfahrbar: Ein Spaziergang in den „3 im Wald“ über den Dächern Miltenbergs lädt dazu ein, die Sinneswahrnehmungen, die Flora und Fauna bieten, bewusst wahrzunehmen, Entschleunigung zu erfahren und mit den Werken der Schülerinnen und Schüler als Wegbegleiter nachzuspüren, wie sich Literatur und Natur zu einer einzigartigen Symbiose vereinen: inspirierend, augenöffnend, stimmungsvoll.

Kugeln Sie sich durch den Stadtpark

Jeder kennt sie aus seiner Kindheit – die Holzkugelbahn. Im Miltenberger Stadtpark steht nun ein ganz besonderes Exemplar. Kugeln aus Buchenholz rollen über eine 200 Meter lange Bahn, die an der Graubergstraße beginnt. 

In acht Abschnitten unterschiedlicher Länge kann man an dieser Murmelbahn um die Wette murmeln – wer schafft es als Erstes seine Kugel in den nächsten Kugelfang zu bringen?

Die Holzkugeln legen dabei durch den Stadtpark manches Hindernis, wie z.B. Flipperbretter oder Schikanen zurück, bevor sie in die geschnitzten Holzkunstwerke wie Eichhörnchen, Gans und Blume fallen. Da die Holzkugelbahn aus naturbelassenem heimischem Holz hergestellt wurde, lassen sich kleine Holzsplitter nicht vermeiden.

Die farbigen Holzkugeln können vor Ort an einem blauen Holzkugelverkaufsautomaten (mit einer zwei Euro Münze) im Stadtpark oberhalb der Halbigstreppe, in der Tourist Information am Engelplatz oder in ausgewählten MCity-Geschäften (Mode OehmannSparkasse Miltenberg-Obernburg, Buchhandlung Casa Rossa, Tragbar für Jungs&Mädchen und der Altstadt-Imkerei) für zwei Euro pro Kugel erworben werden.

Es gibt keine Begrenzung der Murmelzeit. Einfach eine Holzkugel kaufen und so viel murmeln, wie man will. Und das Beste: Man darf die Holzkugel danach behalten!

Egal ob kleine Kinder, Schulkids oder beim Besuch mit Oma und Opa – die Holzkugelbahn in freier Natur im Miltenberger Stadtpark ist perfekt für einen Familienausflug in den Ferien oder am Wochenende.